Winterzeit- Wurmkurzeit

In den meisten Ställen wir um den 6. Dezember die stärkste Wurmkur verabreicht, um z.B. die Larven der Dasselfliege sowie auch Bandwurmlarven abzutöten.

 

Denken sie daran, den Darm Ihres Pferdes auf die Wurmkur vorzubereiten,

damit sich auch die Würmer, die an der Darmwand fest sitzen lösen.

 

Und nach der Wurmkur- wie auch nach jeder Impfung, Antibiotika Behandlung und Sedierung- sollten Sie an die Leber-, Nieren- und Darmpflege Ihres Tieres denken.

 

Auch bei chronischen Behandlungen kann eine Entgiftung den Heilungsprozess beschleunigen.

 

Ein Entgiftungspaket pro Pferd (Leber/Niere) kostet 25,00 EURO.

 

Sie erhalten eine genaue Zubereitungs- und  Fütterungsanleitung.

 

Schicken Sie mir eine kurze E-Mail mit Ihrer Adresse.....

 

Behandlung bei folgenden Indikationen:

Arthrose

Arthritis

Lahmheiten der Vorderextremitäten

Lahmheiten der Hinterextremitäten

Schulterlahmheiten

Kniegelenks-                        entzündungen

Sehnenentzündungen

Rückenschmerzen

Schmerzen im Hüft- Beckenbereich                                                       

Muskelathrophien

Taktunreinheiten

Atemwegserkrankungen

  akut

  chronisch

  allergisch  

  Dämpfigkeit                                        

 

 

Stoffwechsel-                     erkrankungen

  akut

  chronisch

  Magen- Darmstörungen

 

Hauterkrankungen

Wundheilungsstörungen

Ekzem

Postoperative Narbenbehandlung

 

Augenerkrankungen

 

Störungen des zentralen Nervensystems

 

Verhaltensstörungen

 

Harnwegserkrankungen

 

Hormonelle Störungen

  ovarielle Fehlfunktion

  Sterilität

 

Schmerztherapie bei degenerativen Prozessen

 

Leistungsabfall bei Sportpferden

 

Rittigkeitsprobleme